FFL
Deutscher Mittelstand

Kontakt für MIG-Interessenten:

Karl-Heinz Wieder
+49 (0) 171 / 4102956
khw@hmw.ag

.
[Breaking News] Ganymed bringt Rendite bis 700% - Karl-Heinz Wieder von den MIG- Fonds im Interview mit TW

Aktualisierung zu den Inhalten:

Unsere Empfehlung brachte Ihnen aktuell wieder einmal eine Vervielfachung:

Es gibt zwei Neuigkeiten rund um die Mig-Fonds (siehe Bereich 3 Unternehmensbeteiligungen: Deutscher Mittelstand - Mig-Fonds (Made in Germany) und beide sind sehr erfreulich, v.a., wenn Sie unserer Empfehlung bereits gefolgt sind und in die Mig–Fonds investiert haben.
 
Es gab einen Exit der Firma SuppreMol und dieser Exit bewirkt - bei mehreren Masterplan-Anlegern bei Mig einen Rückfluss zwischen 20 und 40 Prozent des Gesamtkapitals. Wohlgemerkt:

Der Großteil der Firmen ist noch quicklebendig in den Fonds und arbeitet fleißig für die nächsten Exits.
 
Zweite gute Nachricht: Der Fonds Nr. 15 wurde von der Bafin ausführlich inspiziert und ist seit kurzem zeichenbar. In den letzten beiden Monaten habe ich mir den Fonds 15 sehr genau angesehen und – es hätte mich auch etwas überrascht – so erhält dieser auch wieder das „Go“ für Sie als Abonnent.
 
Exit – Suppremol bringt Vervielfachung
 
Mig 12 – bereits ca. 40% Rückzahlung des Fonds
 
Mig 15 – neues Unternehmen mit M-i-o-Deal 
 

Wichtig zu wissen ist hierbei, dass in diesem Jahr und auch im nächsten Jahr, wohl noch der eine oder andere Exit kommen wird, sprich Cash für die Mig-Anleger.

Über den Exit SuppreMol wurde ich vorher informiert, dass sich dieser abzeichnet, genau wie über die vermutlich bald kommenden. Es sei jedoch auch dazu gesagt, dass dies bei Unternehmensbeteiligungen nicht
planbar ist.
 
Hier alle Punkte des neuen Fonds im Fokus:

  • Bereich: Direkte Unternehmensbeteiligungen

  • Volumen: 70 M-i-o. EUR

  • Mindestanlage: ab 10T EUR bis über 100T EUR

  • Agio: 5,5% (Rückerstattung 30% bei Anlage über den Verbraucherschutz Klartext e.V. – ehrenamtlich)

  • Vorteil: Hohe Renditesteigerungen möglich Interessante Streuungsmöglichkeit, z.B. 5 bis max. 20% des Gesamtvermögens

  • Besonderheit: Zugang zu Unternehmens-Perlen“, die sonst nur den „Großen“ zugänglich sind Risiko

  • Anlagerisiko: Bei Unternehmensbeteiligungen grundsätzlich sehr hoch, durch breite Streuung wird dies in den Mig-Fonds aber sehr minimiert

  • Vorab-Ausschüttungen: Bei jedem Exit gibt es sofort Ausschüttungen (wie bei den aktuellen Fonds auch bereits evtl. innerhalb des ersten oder zweiten Jahres)


Aufgrund einer kürzlich erhaltenen Anfrage, möchte ich noch einige wichtige Anmerkungen machen zum Bereich Unternehmensbeteiligungen und Mig:
 
Unternehmensbeteiligungen sind keine Einbahnstraße in das Finanzglück und letztendlich, wie bei jeder Geldanlage, gibt es hierfür keine Garantien. Seien Sie sich dessen bitte bewusst, wenn Sie hier investieren.
 
Nehmen wir das Beispiel Isarna, welche vormals Antisense Pharma hieß. Obwohl Mig alles richtig gemacht hatte und das Unternehmen kurz vor dem Durchbruch stand, passierte etwas Unplanbares. Die W H O änderte die Regeln für klinische Studien und die waren ab sofort so eng gefasst, dass es für den relativ engen Markt des Unternehmens nicht mehr möglich war, ein Medikament zu platzieren.
 
Nun ja: Knapp daneben ist auch vorbei. Das Unternehmen musste so zusagend „Zurück auf Los“ und es wurde eine neue Strategie ausgearbeitet, wo u.a. auch die Multi-Milliardäre Strüngmann neu investiert haben. In 12-15 Monaten ist hier der Börsengang geplant (Stand April 2015) und die Aussichten sind positiv.
 
Zu den Fonds: Mig hat von 43 M-i-o. in Unternehmen investiertes Kapital, fast 165 M-i-o. EUR herausgeholt. Und hier ist ein Unternehmen dabei, welches vermutlich abgeschrieben werden musste (aber ggf. noch Erträge
einbringen kann).

 
Im Gegensatz zu manchen Journalisten oder Internetschreibern (die ihre oftmals eigene reißerische Story suchen), hat sich die Bafin (oberste deutsche Finanzbehörde) aktuell ca. 9 Monate mit den neuen Fonds auseinandergesetzt und hier alle Prozesse genauestens unter die Lupe genommen.
 
Auch hat die Bafin damit die Qualität und uneingeschränkte Freigabe der Mig-Fonds bestätigt.
 
Falls Sie den neuen Mig 15 mit einer Agio-Rückerstattung ehrenamtlich über den Klartext e.V. investieren möchten, dann geben Sie einfach per Email Bescheid. Für Schweiz-Anleger gelten Besonderheiten - melden Sie sich dann einfach.

Ich wünsche Ihnen wie immer, alles Gute und ein gutes Händchen für Ihre Geldanlagen.
 

Herzlichst 
Ihr
 
Thorsten Wittmann®
 
Ps: Mig nutze ich selbst auch gerne und rege in meinem
eigenen Portfolio
 

Sprechen Sie uns bei Interesse an einem Investment und Agio-Rückerstattung gerne darauf an unter

klartext@thorstenwittmann.com

Copyright - Finanzgeheimnisse® - All Rights Reserved
Impressum